Familienrecht

Unsere fachkundigen Rechtsanwälte aus Wien stehen Ihnen für Ihre individuellen Anliegen in Familienrechtsfragen gerne zur Verfügung. Vertrauen Sie auf unser juristisches Fachwissen und wirtschaftliches Verständnis, das allen Fragen des modernen Familienlebens aufgeschlossen gegenüber steht.

Die familienrechtlichen Tätigkeiten unserer Kanzlei umfassen insbesondere folgende Schwerpunkte:

  • Ehescheidung und ihre Folgen
  • Kindesunterhalt und Ehegattenunterhalt
  • Obsorge sowie elterliches Sorgerecht und Kindesbetreuung in Lebensgemeinschaften
  • einstweilige Verfügungen
  • Ehevertrag-  Gütertrennung
  • Aufteilungsverfahren
  • sozialrechtliche Aspekte- Witwenpension und Mitversicherung in der Sozialversicherung
  • Rechte für Paare in nichtehelichen Lebensgemeinschaften

Egal, ob es um die Klärung von Unterhaltsansprüchen für den bestehenden (Ehe-)Partner oder das Sorgerecht für Kinder in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft geht – treffen Sie die richtigen Vorkehrungen, um familienrechtliche und damit auch alle vermögensrechtlichen Angelegenheiten in die richtigen Bahnen zu lenken. Themen wie Ehevertrag, Gütertrennung oder Unterhalt in einer aufrechten Ehe oder Lebensgemeinschaft sollten von Anfang an klar definiert und rechtlich abgesichert werden. Ihr Rechtsanwalt für Familienrecht prüft Ihre Anliegen mit höchster Sorgfalt. Die enge Kommunikation mit ihren Mandanten und die persönliche Erreichbarkeit sind für unsere Kanzlei daher selbstverständlich.

Dort wo es kein Einvernehmen gibt, bleibt der Weg eines streitigen Scheidungs- und eines sich daran anknüpfenden Aufteilungsverfahrens. Seit mehr als 25 Jahren vertreten wir Klienten und Klientinnen in derartigen Gerichtsverfahren und haben daher auch einen enormen Erfahrungsschatz, der sich nicht nur in rein rechtlichem Wissen erschöpft. Auch taktische Aspekte und Fragen der Beweisführung/Beweissicherung sind von zentraler Bedeutung. Innerhalb eines Jahres nach Rechtskraft der Scheidung muss ein Aufteilungsverfahren eingeleitet werden, um Ansprüche zu wahren. In diesen Verfahren geht es oft um sehr viel Geld. Vermögenswerte wie Immobilen kann man nicht „verstecken“, die Spur des Geldes (Depots, Konten, Sparbücher im In- und Ausland) ist schwerer zu verfolgen.

Der Ehegattenunterhalt „hängt“ in Österreich (abgesehen von der Billigkeit bzw. einer Hausfrau/mannsehe) am Verschulden. Der Ausspruch, welchen Ehegatten das alleinige oder überwiegende Verschulden trifft, hat nicht nur Auswirkungen auf die Prozesskosten, sondern unter Umständen auch darauf, ob ein Ehegatte (lebenslänglich) einen Unterhaltsanspruch hat oder nicht.

Eine kluge, vorausschauende und umfassende Beratung ist daher im Scheidungsverfahren von besonderer Bedeutung.

Wir bieten eine Erstberatung in Ehe- und Familienrecht um einen Preis von € 80,00 (für ca. 30 min) bis € 120,00 (bis zu ca. 60 min). Wenn wir gerichtlich oder außergerichtlich tätig werden, wird das Honorar individuell zu einem fairen und angemessenen Tarif vereinbart.

Kostengünstige Erstberatung. Wir verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht!